Grimms Märchen von Phillip Pullman, 2013

aus dem Englischen von Martina Tichy

gelesen von Walter Kreye
Regie: Judith Ruyters
Ton und Schnitt: Tonstudio livelive, Berlin
Produktion: Silberfisch 2013| 12 CD

 

Das gleichnamige Buch erscheint im Oktober 2013 im Aladin Verlag, Hamburg.
Mit Illustrationen von Shaun Tan, 496 gebundene Seiten.

Hörbuch und Buch erscheinen im Oktober 2013

Mit Humor und Transparenz lässt Pullman die gigantische Personage der Grimm’schen Märchenwelt zu neuem Leben erwachen. Natürlich gibt es ein Wiedersehen mit Aschenputtel, ebenso aber kann man neue Bekanntschaften machen. Ich zumindest hatte  noch nichts gehört von der WG mit Bratwurst, Vogel und Maus; genausowenig von vom armen Mann, der sich eine Kuh aus Holz baut und sie mit einem Bauern auf die Weide schickt.  Aber  ganz gleich ob man die 50 Märchen, die Pullman ausgewählt und mit Kommentaren ergänzt bereits kennt oder nicht, sie sind erfrischen neu erzählt ohne ihre Ürspünglichkeit einzubüßen.

Walter Kreye, wurde am 18. Juli 1942 in Oldenburg geboren und studierte an Schauspielschule in Bochum. Zu den Stationen seiner Theaterlaufbahn gehörten unter anderem das Staatstheater Hannover, das Thalia Theater und das Schauspielhaus Hamburg sowie das Schillertheater und die Schaubühne in Berlin. Dem Fernsehpublikum ist er durch Auftritte in zahlreichen TV-Filmen, -reihen und -serien bekannt. Auf der Kinoleinwand war er in Adolf Winkelmanns Fußball-Drama „Nordkurve“ zu sehen sowie in Nico Hoffmanns Thriller „Solo für Klarinette“.